Marlen




Hallo, ich bin’s. Mein Name ist Marlén Mieth, seit 2006 begleite ich Brautpaare europaweit an ihrem großen Tag als Hochzeitsfotograf.
Je älter ich werde desto mehr staune ich über das Leben.
Begreife dass man manch Schönes weder mit Händen noch Gedanken festhalten kann sondern nur mit dem Herzen. Und manchmal mit einer Kamera. Mit meiner Fotografie versuche ich etwas Zeitloses zu schaffen, das bleibenden Wert hat.
Mit Hilfe einer Mischung aus Sorgfalt, Freude und kreativem Chaos.
Ich lebe mit meinem Mann und meinen zwei Teenagern in der quirligen Dresdner Neustadt. Bin gern auf Reisen, neugierig und freue mich die Welt im Kleinen und Großen, Nahen und Fernen zu entdecken; und wenn ich gerade mal nicht unterwegs bin und keine Kamera vor der Nase habe stecke ich diese meistens gleich ins nächste Buch.

Wenn Ihr etwas mehr über mich erfahren wollt findet Ihr hier ein Interview mir.

 


Hochzeitsfotograf Marlen Mieth

Was mir wichtig ist.



Wie oft höre ich sie als Hochzeitsfotograf, die kleinen Wörtchen, die sich enschuldigen wollen, weil Brautpaare es nicht so halten können oder wollen wie die Hochzeitsindustrie es vorschlägt, wie Hochzeitsblogs es zeigen. Wenn die Erwartungen des Umfeldes mal wieder größer sind, wenn der Fokus verschoben ist vom Inneren aufs Äußere.

Das kleine Wörtchen „nur“. Wir heiraten nur zu Zweit, wir heiraten nur im kleinen Kreis, wir feiern nur auf einem Bauernhof. Und das kleine Wörtchen „aber“ – aber wir müssen in der Nähe unseres Heimatortes heiraten, weil die gebrechlichen Großeltern es nicht auf die 600 km entfernte Almhütte schaffen. Aber wir sind nicht so kreativ und haben keine Vintagehochzeit. Du fotografierst immer so hübsche Paare, aber wir sind nicht so fotogen!

Und dann – hast Du trotzdem Interesse daran unsere Hochzeit zu fotografieren?

Ja, hab‘ ich.
Ja, ich mag Almhütten. Und kreative Hochzeiten, mit einer tollen Deko. Und besondere Hochzeitskleider, die einen zum Träumen bringen.
Aber das ist nicht wichtig.

Wichtig ist nur, dass Eure Hochzeit EURE Hochzeit ist und bleibt.

Und ihr sie so feiert und genießt wie IHR das möchtet – ob in Jeans zu Zweit auf dem Standesamt. Oder über den Dächern der Stadt. Oder auf dem Land. You choose!
Was mich an Hochzeiten als Fotografin fasziniert und fesselt sind die Emotionen. Jede, wirklich jede Hochzeit ist anders, aber wenn sie herzlich ist und voller Gefühle und Liebe, dann ist es eine großartige Hochzeit. Egal wo. Egal wie.
Wichtig ist für mich, dass Ihr mir Euer Vertrauen schenkt und Lust auf Fotos habt. Einen Tag lang. Diesen besonderen Tag lang.
Dafür nehme ich mir Zeit – an Eurem Hochzeitstag, wenn ich Bilder mache die nicht mit dem Hintergedanken entstehen, dass sie für Wettbewerbe gedacht sind. Auf denen nicht egal ist wie entspannt das Brautpaar schaut so lange der Hintergrund möglichst beeindruckend aussieht. Reportagen, in denen nicht fünfzig Prozent aller Bilder von der Deko sind, weil sich dann die Hochzeitsblogs freuen.
Und dafür nehme ich mir Zeit in den Wochen dananch, wenn Eure Bilder an meinem Arbeitsplatz den letzten Schliff erhalten. Wenn ich dann wieder einmal viel zu lange vorm Rechner sitze, um meinen Ansprüchen als ästhetischer Perfektionist gerecht zu werden. Um Bilder für Euch zu machen, die den Tag und die Stimmung konservieren sollen und zeitlos sind.
Egal wie Eure Hochzeit ausgesehen hat. Und egal, wie viele Nurs und Abers es gab. Hauptsache, Eure Hochzeit war perfekt – für Euch!